Die perfekte Jeans?

Donnerstag, März 10, 2016

Jeder ist auf der Suche nach der perfekten Jeans.
Die richtige Bundweite und Läge auf einmal zu finden ist oftmals schwerer als gedacht.
Besonders Jeans oder generell Hosen zu finden, die genau von der Länge her stimmen, ist bei mir das größte Problem. Was womöglich auch daran liegt, dass ich einfach zu klein bin und die Hose immer gefühlt eine Millionen mal umgekrempelt werden müssen. Und diese kleinen dicken Würste am Knöchel sehen, meiner Meinung nach einfach nicht vorteilhaft aus.
Oft sind bei mir Hosen auch an den Knöcheln viel zu weit und "schlabbern" unten einfach nur rum. 
Also wenn ihr genau diese Probleme kennt, dann ist hier die optimale Lösung:



Die ganzen "Nähgeschichten" habe ich mit einer Nähmaschine genäht, aber genau so gut geht es natürlich auch per Hand. Allerdings nimmt das um eineiges mehr Zeit in Anspruch.

1. Hosenbein enger Nähen


Zuerst zieht Ihr eure Hose an und zeichnet euch (am besten mit Kreide) ein, wo sie enger sein soll bzw. auf welche Länge sie gekürzt werden soll. ( Das sind bei mir die pinken Linien)
Danach zieht Ihr die Hose wieder aus und steckt entlang euren Linien Stecknadeln.
Damit Ihr im folgenden Schritt,  die Hose auf Links dreht und eine vorgegebene Linie habt.



                                
Dann falten Ihr eure Hose sauber an der Naht und legt das eine Bein auf das Andere um den Abstand jeweils zu übertragen, damit hinterher an beiden Beinen die gleichen Proportionen sind.
Am "neuen" Bein wieder zuerst eine Vorgabelinie mit Kreide ziehen und anschließend die Linie mit Stecknadeln abstecken.


Wenn an beiden Beinen Alles abgesteckt wurde, wird der Hosenbund ein Stückchen aufgetrennt. Später wird bis ganz unten genäht und da wir die Hose auch noch kürzen wir dieser Teil so oder so abgeschnitten.

Es reicht wenn erstmal 2-3 cm auf jeder Seite des Bundes
 aufgetrennt werden. Also 2cm links von der Naht 
und 2cm rechts von der Naht.


Wenn soweit Alles aufgetrennt ist, geht es zum eigentlichen Nähen über.
Jetzt wird einfach entlang der gesteckten Linie bis ganz unten hin genäht.


Wenn die "neue" Naht fertig ist und die Hose nicht mehr
 gekürzt werden soll,  habt Ihr  es jetzt schon geschafft. Dann einfach 
nur den Bund umklappen, wie er davor lag und einfach annähen.



2. Hosenbein kürzen







1)

Wie oben schon gesagt, müsst Ihr die Hose anziehen und eine Markierung an der Stelle machen, bis wohin sie gekürzt werden soll. Dazu schlagt ihr die Hose so hoch bis euch die Länge zusagt und markiert dann die Kante. ( Am besten auch mit Kreide)
Nachdem ihr das getan habt, dreht ihr die Hose auf links und messt 4cm unter eurer gewünschten Länge ab.
Dort markiert Ihr euch am Besten noch mal die Stelle und schneidet den restlichen Teil, der "nach unten geht" ab. 













2)

Der abgeschnittene Rest kann zur Seite gelegt werden und jetzt klappen wir das Hosenbein zwei mal 2cm dick um. Also zuerst 2cm am unversäumten Bund (wie im Bild) und dann nochmal 2cm.
Wenn Alles gut gemessen wurde, liegen die Umgeklappten Enden genau auf der, am Anfang gezogenen Linie.











3)


So, dann einfach den umgeklappten Stoff feststecken, damit beim Nähen nichts verrutscht.


Wenn nochmals abgemessen wurde ob der neue Bund überall 2cm breit ist, wird das Bein wieder auf rechts umgekrempelt.
Dann einfach wie unten gezeigt unter den Nähfuß legen und einmal rum nähen.


Fertig!





















You Might Also Like

20 Kommentare

  1. Toller Beitrag!! :) Das Ergebnis lässt sich zeigen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt gut aus. Ich habe leider nicht die Zeit zum nähen!!!!

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    www.rimanerenellamemoria.de

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Ergebnis! Ich hab' das gleiche Problem, aber jetzt weiß ich ja wie ich es lösen kann! :)

    Liebe Grüße
    Celina♥ von PinkPineappleVibes

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! Danke für dein liebes Kommentar, das mit dem zu großen Hosenbein kenne ich nur zu gut. Danke für diesen Post haha!

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich eine sehr gute Idee!

    Alles Liebe, Marie
    http://insidethisrosyworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sehr coole Idee!
    Bei mir ist leider immer das Problem, dass mir die Hosen zu kurz sind :D

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Echt tolle Idee aber ich bin doch etwas unbeganbt und besitze auch keine Nähmaschine, aber das hast du echt gut gemacht gut supe erklärt:)
    liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. looks great ! :)
    please follow my blog : YOUNG BLOG

    AntwortenLöschen
  9. Hach, könnte ich nur mit der Nähmaschine umgehen!!!!
    Das ist wirklich eine super Idee, um selbst die perfekt sitzende Jeans zu schneidern!!
    Dein Blog ist wirklich super schön!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  10. Great post!

    http://chicglamstyle.com

    AntwortenLöschen
  11. Toller Post, ich habe auch fast immer das Problem, dass die Hose zu lang ist.

    Laura<3
    Hier gehts zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  12. Wenn du beide Seiten auftrennst wird es noch besser :) aber super Idee das mal in nem Post zu zeigen!
    <3 www.rndmmemories.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lilly,
    das mit der perfekten Jean stimmt :-) bei mir passt es bei der Länge so gut wie nie!
    Ich kann ja leider gar nicht mit der Nähmaschine umgehen, würd dir aber gern mal ne Hose zum kürzen bringen *g* ne Scherz :-) Super do it yourself post :-) !
    Liebe Grüße, Julia
    http://coffeejunkyjules.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  14. mach ich auch jedesmal :) danke für den post.

    Es gibt eine Frühlingsparade und ich lade dich ein. Erzähle was Frühling für dich bedeutet. Ich würde mich sehr freuen wenn du teilnehmen würdest. dein post wird bei mir verlinkt <3

    Join in here


    Facebook |Bloglovin |♥Instagram | Lookbook |Google✚


    Stay Gold

    AntwortenLöschen
  15. Ich selber würde mich nie alleine trauen! Ist aber super geworden :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. sehr cooler post. ich habe das schon so oft gemacht gzw versucht aber as problem ist, ich habe keine nähmaschine un ddann immer schön vo hand genäht :D:D naja das ergebnis war so mittel aber bei dir sieht es um einiges besser aus. hosen sind halt immer so ne sache :P

    AntwortenLöschen